Beliebte Artikel, Mobile Spiele November 9, 2016 gw2k No comments

Pokemon GO Hack: Installiere Pokemon GO Hack ohne Ihr Handy zu Jailbreaken

Wenn Sie einer von den Menschen sind, der auf der Suche nach dem neuesten Pokemon Go Hack-Update ist, wissen Sie wahrscheinlich die gute Nachricht – Sie müssen Ihr Telefon nicht jailbreak, um den neuesten Pokemon Go Hack zu erhalten. Ob es der App Store oder Google Play Store ist, können sie jetzt die besten Orte sein, um ein legit Pokemon Go Hack herunterzuladen und das Spiel spielen, wie Sie es von Anfang an wollten.

Seien wir doch ehrlich – es gibt viele Dinge, die Sie noch wissen, lernen und machen sollten, um Pokemon Go mit einem Jailbreak zu hacken. Und das ist der richtige Schmerz, den die Spieler jedes Mal fühlen, wenn sie einen arbeitenden Pokemon Go Hack nutzen mӧchten.

Warum hat Niantic ein Pokemon Go Hack gemacht, dass kein Jailbreak braucht

Dank den neuesten Nachrichten, hat Niantic offiziell Hindernisse überweltigt, die alle jailbrokene Benutzer hatten, die Pokemon Go spielen wollten – das bedeutet, dass die App nicht abstürzt beim Starten und perfekt funktioniert. Allerdings funktionieren nicht mehr die Wege, Pokemon Go zu hacken – einfach weil sie veraltet sind und immer noch in der Jailbreak-Welt sind.

pokemon go hack

Einer von ihnen ist Tutuapp, die ultimative App, mit der die Menschen Pokemon Go über ein Jailbreak-Gerät hacken und die # 1 Top-Einnahmen Trend für alle großen Pokemon Go Hacks ist. Also, die TutuApp hat einfacht nicht mehr funktioniert. Die gute Nachricht ist, dass die Entwickler an einem Update arbeiten und obwohl Sie Schmerzen haben, wenn Ihr Telefon jailbroken ist, können Sie noch Pokemon Go hacken und das Spiel mit allen freigeschalteten Funktionen spielen.

Die App heißt Poke Go ++ und benötigt keine Cydia, um zu arbeiten. Es gibt viele Funktionen wie zum Beispiel teleportieren, dass Ihre Gehgeschwindigkeit sowie das Klopfen ändert, um schneller zu laufen. Grundsätzlich können Sie mit Poke Go ++ Pokemon Go ohne Jailbreak auf Ihrem Telefon hacken.

Installieren Sie Pokemon Go Hack mit Cydia Impactor (100% funktionierende Pokemon Go Hack)

Cydia Impactor ist das iOS-Programm ähnlich der originalen Pokemon Go Hack, die jetzt Pokemon Go hacken lässt und die gehackte Version auf Ihrem iPhone oder iPad verwendet. Die Schritte, die Sie ergreifen müssen, sind folgende:

  • Schritt 1: Lade hackierte .IPA herunter
  • Schritt 2: Holen Sie sich die neueste Version von Cydia Impactor als auch – eine, die sowohl auf Windows- und Mac-Geräten funktioniert
  • Schritt 3: Verbinden Sie Ihr iOS-Gerät mit Ihrem Computer und starten Sie die App
  • Schritt 4: Verschieben Sie die .ipa-Datei auf Ihren Computer durch Ziehen, Ablegen und Anmelden in das Programm mit Ihrer Apple ID
  • Schritt 5: Wählen Sie „Zulassen“, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und lassen Sie die App starten

Der Prozess ist der Installation eines Pokemon Go Hacks zu einem unsigned iOS-Gerät sehr ähnlich. Diesmal jedoch braucht Ihr Gerät nicht Jailbreak. Alles, was es von Ihrer Seite erfordert, ist der 5-Schritt-Prozess, den wir oben aufgeführt haben. Bevor Sie diese Pokemon Go Hack App öffnen, stellen Sie sicher, dass die App über die Profileinstellungen auch sicher zu betreten ist.

An dieser Stelle, können Sie Ihrem Pokemon Go Hack starten. Genießen Sie es!

Allgemein, Mobile Spiele September 25, 2016 gw2k No comments

Clash Royale Hack ist eine geänderte Version von Clash of Clans Hack

Viele Leute wissen nicht, dass Clash Royale Hack nur eine geänderte Version von Clash of Clans Hack ist. Das Spiel Clash of Clans ist ziemlich alt und es gibt eine Menge von Online-Hacks für dieses Spiel. Wenn das Spiel Clash Royale kam, sind Software-Entwickler wirklich auf eine geniale Idee gekommen. Warum sollten sie bestehende, funktionierende Hack nicht ändern und es im neuen Spiel verwenden, damit beide Spiele gleiche Supercell-Server haben.

Diese helle Lösung brachte uns eine arbeitende Clash Royale Hack wenige Wochen nachdem das Spiel veröffentlicht wurde. Am Anfang hat Hack nur auf iOS-Plattformen gearbeitet. Wir können nicht vergessen, dass iOS Benutzer Privilegien für 2 Monate im Spiel Clash Royale hatten, bevor es Weltweit und auf Android-Plattform veröffentlicht wurde. In dieser Zeit haben iOS Beta-Tester bereits Clash Royale Hack benutzt und es war eine große Hilfe.

Clash Royale Hack ist eine zündende Idee, wie Clash Royale zu hacken

clash royale hack android ios mobile

Wenn wir über jedes Spiel sprechen, ist es wichtig, einen guten Start zu haben und Möglichkeiten des Spiels zu untersuchen. Was passiert auf dem Beta-Test? Die Menschen benutzen Clash Royale Hack, um das Spiel zu testen. Sie hatten unbegrenzte Ressourcen wie Gold und Juwelen. Damit könnten sie Karten kaufen, sie sofort aktualisieren und einige erweiterte Spiel-Levels erreichen.

Viele Clash Royale Benutzer behaupten, dass Clash Royale Spiel ohne Clash Royale Hack unmöglich ist. Diese Aussage ist wahr, weil sie etwa 200 € monatlich an Juwelen und Gold sparen. Wenn sie nicht Clash Royale Hack verwenden, würden sie wahrscheinlich das Spiel verlassen und ihr ganzes Geld in der Mitte des Spiels verloren. Das macht wirklich keinen Sinn, wenn Du in der Mitte des Spiels aufgibst, als ob Du es überhaupt nicht gespielt hast.

Clash Royale Hack ist eine brillante Idee und jeder sollte es verwenden. Jeder, der gesunden Menschenverstand hat. Generieren von Gold und Juwelen kostenlos, wenn Du deine Karten sammlung oder Ebene deiner vorhandenen Karten aktualisieren musst, ist absolut brillant. Clash Royale Hack für iOS und Android-Plattformen, was wir sagen können, ist die beste Hacking-Spiel-Software im Jahr 2016. Wir gehen davon aus, dass das Modifizieren alter Hack-Version in der Regel akzeptiert werden kann, wenn es um Spiel-Hacking geht. Es ist nicht wichtig, ob es ein PC oder Browser-Spiel ist. Clash Royale Hack ist alles, was Du benögst um große Fortschritte in diesem Spiel zu machen und es spielen, ohne dein Geld zu verlieren.

Welcher Pc ist am besten für Anfänger geeignet?

Wer heute einen PC kauft, muss damit rechnen, dass er morgen bereits veraltet ist. Was sich so überspitzt anhört, ist leider die Realität. Nichts ist so schnelllebig, wie die Technik eines PCs. Wer sich von Anfang an für den neusten PC entscheidet, ist gut beraten. Allerdings hängt die verbaute Technik auch davon ab, für welchen Zweck der PC hauptsächlich eingesetzt werden soll. Ein Arbeitsrechner braucht nicht unbedingt eine High End Grafikkarte oder unendlich viel Arbeitsspeicher (RAM).

Es ist alles eine Preisfrage

Letztendlich bestimmen auch die eigenen finanziellen Mittel, was der PC kosten darf. Einen vernünftigen PC gibt es im Handel bereit ab rund 400,- Euro. Das Innenleben besteht aus 1 TB Festplatte, DVD-Brenner, 8 GB RAM, 2 GB Grafikspeicher und dem entsprechenden Betriebssystem. Linux-Rechner sind günstiger als Windows PCs. Wer lieber Windows auf dem Rechner haben will, kann zwischen Windows 7 und Windows 8 auswählen.

Mit einem solchen PC ist der Anfänger schon gut bedient. Alternativ bietet sich auch der Kauf eines gebrauchten Rechners an. In den einschlägigen Auktionshäusern oder in den Anzeigenmärkten gibt es eine große Auswahl. Viele Nutzer kaufen sich immer den neusten PC, sodass ein Kauf eines gebrauchten Gerätes eine gute Wahl sein kann. Das eine oder andere Schnäppchen lässt sich hier schon machen. Einen halbwegs vernünftigen Arbeitsrechner gibt es bereits ab 100,– Euro inklusive Betriebssystem.

Linux oder Windows?

Welches Betriebssystem genutzt wird, hängt von dem jeweiligen Anwender ab. Linux ist ein freies Betriebssystem, das Windows in nichts nachsteht. Darüber hinaus liefert es die Zusatzprogramme wie Libre Office oder Bildbearbeitungsprogramme gleich kostenlos mit. Andere Programme oder Spiele können kostenlos über die Paketverwaltung heruntergeladen werden. Die beliebtesten Distributionen sind Linux Mint und Ubuntu Linux. Beide sind für Anfänger bestens geeignet.

Das Windows Betriebssystem ist kostenpflichtig. Außerdem müssen fast alle Zusatzprogramme gekauft werden. Nur zeitlich eingeschränkte Testversionen gibt es von Microsoft kostenlos. Wer einen gebrauchten PC kaufen möchte, sollte darauf achten, dass mindestens Windows 7 aufgespielt ist. Vom Kauf eines PCs mit Windows XP ist abzuraten, denn der Support wird im nächsten April beendet. Dann hat dieses Betriebssystem nach fast 15 Jahren ausgedient. Auf die zahlreichen verlockenden Angebote mit Windows XP auf dem Rechner sollte man deshalb nicht hereinfallen.

Welcher Pc ist am besten als Working-PC geeignet?

Computer gibt es für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Die einen suchen leistungsstarke Rechner, die nicht nur zukunftssichere Hardware bietet, sondern auch professionelle Software, wie Bildbearbeitungsprogramme oder Videospiele ohne Einschränkungen abspielen können. Dementsprechend groß fallen die Kosten für ein solches Gerät aus. Die Verwendungsgebiete dieser Computer sind dafür aber auch uneingeschränkt.

Die meisten Konsumenten suchen jedoch in der Regel ein reines Arbeitsgerät, einen Computer, der in der Lage ist, die einfachsten Bedingungen des Alltags zu erfüllen, jedoch auch leistungsstark genug sind, um das Arbeiten an diesen Geräten ohne großartige Schwierigkeiten oder Fachkenntnissen zu ermöglichen. Obwohl oben genannte Computer selbstverständlich auch für diese Anwendungen geeignet sind, so ist der Kauf eines Working-PCs eine Frage des Budgets.

besten-working-pc

Die Minimalbedingungen an einen Working-PC sind das Verbinden mit dem Internet und dem Lesen und Schreiben von Nachrichten, ein einfaches und bedienungsfreundliches Betriebssystem sowie das fehlerfreie Abspielen von Arbeitsprogrammen wie Office-Anwendungen, Grafikprogramme und Datenbanken. Ein Computer, der diese Bedingungen erfüllt, ist kostengünstig und von vielen PC-Herstellern erhältlich. Der deutsche Hersteller Medion ist auf dem Gebiet der Mittelklasse-Rechner unschlagbar und bietet mit der P4XXX-Reihe geeignete Geräte für diese Konsumentengruppe. Aber auch Packard Bell oder HP reihen sich in der Herstellung von Arbeitsgeräten dieser Art ein.

Am besten geeignet als Arbeitscomputer sind jedoch die mobilen Vertreter des Desktop-Computers: Die Notebooks. Viele Benutzer benötigen nicht nur in den eigenen vier Wänden einen vertretbaren Working-PC, sondern auch unterwegs auf dem Weg zur Arbeit, in den Vorlesungssaal der Universität oder auf Geschäftsreisen eine mobile Version ihres Rechenzentrums. So bleibt die notwendige Flexibilität erhalten, ohne an Leistung einbüßen zu müssen. Notebooks sind erfahrungsgemäß teurer als gleichwertige Desktop-Computer, jedoch ist der geringe preisliche Unterschied mehr als nur gerechtfertigt. Trotzdem muss ein Notebook ganz andere Bedingungen erfüllen, die bei einem stationären Computer selbstverständlich sind.

Eingebaute Netzwerkadapter haben sich mittlerweile etabliert, anders sieht es jedoch bei der Bereitstellung von Strom aus. Das Notebook muss einen entsprechenden Akku besitzen, der über eine längere Zeit im Betrieb sein muss. Bestenfalls sollte dieser einen kompletten Arbeitstag durchhalten, bevor der Akku an das Stromnetz angeschlossen werden muss. Hersteller liefern immer wieder leistungsschwache Akkus, die nur eine geringe Kapazität besitzen. Hier werden Ersatzakkus von Drittherstellern empfohlen, die nicht nur über eine höhere Kapazität besitzen, sondern auch wesentlich günstiger sind. Außerdem sollte das Notebook über die passenden Anschlüsse, eine geeignete Festplatte und ein Laufwerk besitzen. Dell stellt hochwertige Notebooks her, die hervorragend als Working-PCs geeignet sind, preislich attraktiver sind jedoch die sogenannten ThinkPads von Lenovo.

Auch wenn ein Working-PC nicht die Anforderungen professioneller Geräte erfüllen muss und demnach günstiger ist, sollte auch hier nicht am falschen Ende gespart werden, da auch die Software, die für das Arbeiten benötigt wird, in Zukunft immer leistungsstärker wird und ein dementsprechend leistungsfähiges Arbeitsgerät angeschafft werden muss.

Allgemein, Beliebte Artikel September 16, 2016 gw2k No comments

Kundengewinnung durch Onlinemarketing

Im Marketing-Mix spielt der Online-Handel eine wichtige Rolle. Immer mehr Kunden wählen beim Kaufen den bequemen Weg und ordern viele Waren über das Internet. Aus diesem Grund kommt dem Onlinemarketing eine große Bedeutung zu und sollte entsprechend sorgfältig geplant und durchgeführt werden.

Professionalität ist gefragt

online-marketing1Beim Onlinemarketing und allen unterstützenden Prozessen ist es unverzichtbar, dass sowohl derShopaufbau als auch die dazugehörige Konzeptionierung und Umsetzung durch erfahrene Profis geschehen. In Zusammenarbeit mit den Kunden wird ein Konzept entwickelt, das auf genauen Analysen der Branche, des Angebotes und der Zielgruppe basiert. Das bedeutet Fragestellungen wie: Wie kann das Angebot für welche Zielgruppe besonders attraktiv gestaltet und präsentiert werden? Welche Keywords sind relevant und sollten eingesetzt werden? Wie kann der Shop am effektivsten für die Suchmaschinen optimiert werden?

Interessant und ansprechend

Wenn diese Fragen beantwortet sind, folgt die praktische Umsetzung des Onlinemarketings. Der Shop wird entwickelt, z.B. von Löwenstark Online Marketin, programmiert und mit lebendigen Inhalten gefüllt. Dabei empfiehlt es sich, die Konkurrenz gut im Auge zu haben, um sich von ihr sichtbar abzuheben. Je einmaliger der Shop und das Marketingkonzept sind, desto mehr Neukunden lassen sich gewinnen. Auch sollte der Shop klar und übersichtlich wirken und den Usern eine einfache, bequeme Navigation bieten. Denn je mehr Klicks für eine Handlung notwendig sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Shop genutzt wird. Neuen Kunden muss es so einfach wie möglich gemacht werden, das Angebot anzunehmen.

Die Suchmaschinenoptimierung

Ohne eine professionell programmierte Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist auch das beste Angebot im Internet praktisch unsichtbar. Aufgrund einer präzisen Analyse möglicher Keywords, nach denen potentielle Neukunden recherchieren, wird der Shop onpage und offpage eingerichtet. So werden viele User beim Eingeben der passenden Suchbegriffe schnell und bequem zum Shop geführt, auch wenn sie ihn noch nicht kennen. Wichtig beim SEO ist die kontinuierliche Anpassung der Webseite an die sich ständig verändernden Kriterien der Suchmaschinen. Das Internet ist niemals statisch und nur eine Seite, die jederzeit bezüglich der Suchmaschinen optimiert und aktualisiert wird, bleibt im Ranking weit vorn. Ebenfalls verbessern lässt sich die Platzierung durch Verlinkungen mit anderen Seiten und Anbietern und durch die Nutzung der Social Media. Je mehr Klicks eine Seite generiert, desto bekannter wird sie bei den Suchmaschinen – und somit auch bei vielen Usern.